Amokfahrt - auf sich selbst besinnen

Amokfahrt - auf sich selbst besinnen


Du hast wahrscheinlich vom schrecklichen Ereignis in der Grazer Innenstadt gehört. Was löst es in dir aus? Hattest du den Mut hinzuschauen, was diese Situation mit dir zu tun hat? Es ist nicht leicht sich einzugestehen, dass alles, was einem berührt mit einem selbst zu tun hat, dass alles was passiert nur ein Spiegel deiner Innenwelt ist. Aber es ist so. Daran gibt es keinen Weg vorbei.

 

Ich bin mit meiner Hilflosigkeit in meiner Beziehung konfrontiert worden. Anstatt diese Hilflosigkeit klar auszusprechen, habe ich nichts gemacht und gewartet, dass sich was ohne meinen Tun verändert, weil ich früher immer so viel getan habe und damit meine Hilflosigkeit nicht sichtbar war. Auch das Gefühl in mir im Stich gelassen zu werden und nicht gewollt zu sein lernte ich besser zu verstehen. Und wie?


Ich ging in mich und fühlte Mitgefühl für alle Beteiligten, schickte Liebe und Licht und ganz plötzlich erkannte ich, dass ich meinen eigenen Schmerz der Hilflosigkeit und des nicht gewollt seins fühlte und ließ mich reinsinken in diesen Schmerz und heilte ihn. Und je mehr sich mein Schmerz auflöst, desto mehr kann ich in dieses schreckliche Ereignis und auch in meine Situation und der ganzen Welt und allen Lebewesen Liebe schicken und aus Liebe handeln. Und das kannst auch du!


Viele Bewohner von Graz waren sehr betroffen oder versteckten ihr Betroffenheit hinter sarkastischen Ansagen. Viele haben so sehr mitgelitten, weil sie mit ihren eigenen Themen, die sie gespiegelt bekommen haben, überschwemmt wurden. Es wurden Themen wie Angst, nicht geschützt zu sein und füreinander mehr da sein zu müssen aufgewirbelt. Ich sah einen Beitrag im Facebook. Jemand hat geschrieben, dass er erkannt hat, dass er einen Freund im Stich gelassen hat und dass er es versuchen wird nicht mehr zu tun. Er betonte das Wort „versuchen“ und sagte dazu, dass wir Menschen durch unsere Geschichte ja oft behindert sind das Richtige zu tun und deshalb es nur versuchen können. Doch man sollte es nicht nur versuchen, sondern sich innerlich entscheiden alle Blockaden und Schmerzen aufzulösen, die einem hindern das Richtige zu tun. Und wenn man das nicht alleine schafft sollte man sich wirkungsvolle Unterstützung erlauben und darum bitten. Auch unsere tiefsten Ängste wurden hervorgeholt und vielen wurde gezeigt, dass sie sich ungeschützt fühlen. Angst ist der Königsweg der Entwicklung. Wir sollten dieses Ereignis als Chance betrachten, sich für eine innere Entwicklung zu entscheiden, die es ermöglicht alle Ängste durchzugehen und los zu lassen. Denn hinter der Angst ist das Gefühl der Liebe und Verbundenheit. In diesem Zustand fühlt man sich geschützt und handelt immer aus der Liebe heraus. Und nur das ist es, was wir alle und unser Planet Erde brauchen. Sehen wir diese schrecklichen Ereignisse, die so oft in heutiger Zeit geschehen, egal ob fern oder vor unserer Nase, als Weckruf für die Bereitschaft immer mehr Liebe zu werden, um in Frieden und Harmonie auf unserer Erde leben zu können.



ENGEL - Channeling

 

Verbinde dich mit einem Engel, lass dich mit seinen himmlischen und wohltuenden Energien auffüllen! Vielleicht hat er auch eine wichtige Botschaft für dich:-)

gratis Geschenk!

Kontakt

 

Mag. Isabel Stöckl

Envitazentrum, Hauptplatz 17

8010 Graz

Österreich

 

+43 (0)699 19 26 56 46

Skype: Isabel Stöckl

 

Anfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Besuche mich auf meinem YouTube Kanal!

Zur Zeit mache ich keine Videos!